Verhütung für den Mann mit einem Polymergel?

Bisher gibt es keine Möglichkeit einen Mann unfruchtbar zu machen, jedenfalls keine reversible. Das Durchtrennen der Samenleiter ist in der Regel nicht wieder rückgängig zu machen und wird von vielen Männern als Kastration empfunden. Dieser ist zwar vom Begriff nicht ganz richtig da die Hoden ja erhalten bleiben. Der Begriff Steriliastion würde hier eher zutreffen.

Nun verspricht ein Polymer Gel (Vasalgel) Erfolg. Das Gel wird direkt in den Samenleiter gespritzt und verhindert damit den Transport der Samen aus den Hoden. Getestet wurde das Gel bereits über einen Zeitraum von 2 Jahren an Affen. Diese Affen waren in dieser Zeit offensichtlich zeugungsunfähig, da es zu keinem Nachwuchs kam.

Bedenklich ist allerdings, dass ein Affe sterilisiert werden musste da die Injektion wohl „daneben“ ging. Bei 16 Affen hätten wir also momentan eine Chance von 1:16 einer Impotenz. Das ist wohl noch eine unhaltbare Zahl! Versuche am Menschen mit diesem Gel und einem ähnlichen Produkt gab es bisher zum Glück nicht, da sich keine Testpersonen finden liessen.

Auch fehlt momentan der Nachweis, dass sich die Injektion des Gels wieder rückgängi machen lässt!

Weiterführende Infos bei: Polymergel hilft verhüten

Aus meiner medizinischen Erfahrung und meiner langjährigen Forschungstätigkeit würde ich von diesem Gel absolut abraten! Nach den vorliegenden Information (der angeblichen Non-Profit-Organisation) „Parsemus Foundation“ ist dies Gel noch nicht einmal im alpha Stadium der Entwicklung! Lassen Sie sich nicht von solchen Begriffen wie Non-Profit in die Irre führen!

Das könnte Dich auch interssieren:

Februar 17th, 2017 by