Interview mit einem Dating Portal Betreiber

Aus aktuellem Anlaß (wir berichtetetn gestern: „Dating App Lovoo …„) hatte wir ein schriftliches Inteview per email mit dem Betreiber von Muschi-sucht-Schwanz.net geführt, welches uns nun komplett vorliegt.

„Gabriele:

Ihr betreibt die Webseite Muschi sucht Schwanz die einem Datingportal gleicht. Wie lange gibt es Euch und was ist die Idee dahinter?

admin:

Uns gibt es jetzt fast genau seit 6 Jahren. Die Idee war einfach der kostenlose öffentliche Austausch von erotischen und pronografischen Bildern. Im Laufe der Zeit sind einige Features dazu gekommen, wie ein Gästebuch, Kommentare, Facebook Kommentare, u.s.w. Die Benutzer verstanden uns zunehmend als Dating Platform und nutzen diese auch als solche.

Gabriele:

Wieviele Benutzer habt ihr? Wieviel davon sind Frauen und Männer? Und wie sind die Benutzer zu Euch gekommen?

admin:

Momentan haben wir etwas mehr als 1000 Benutzer. Der Großteil sind Männer, bei uns schätzungsweise 85%. Unsere Community hat sich langsam, kontinuierlich und ohne jede Werbe- oder Spamaktionen aufgebaut, also genauso wie man sich das eigentlich wünscht.

Gabriele:

Habt Ihr Fake-Profile und zieht ihr daraus finanziellen Nutzen? Wenn nicht wie finanziert Ihr Euch?

admin:

Wir sind ein paar Leute die das ganze aus Spaß betreiben. Die Kosten für den Server halten sich mit ca. € 1000,– pro Jahr in Grenzen. Von einer echten Finanzierung kann man nicht sprechen, da wir ausschließlich über einige Werbebanner etwas verdienen. Ob wir Fake-Profile haben, weiß ich nicht genau, dies ist in unserem Fall aber auch nicht von Belang, da wir damit kein Geld verdienen. User die ihre Bilder posten und versuchen Links auf irgendwelche „Bezahlseiten“ einzubauen werden angeschrieben und die Links enfernt. Gegen größere Spamaktionen konntn wir uns bisher schützen, allerdings war unsere Seite auch mal für 20 Stundne aufgrund einer Attacke down.

Gabriele:

Wieviele User haben sich bei Euch schon kennengelernt? Auf vielen Portalen liest man Angaben wie: „70.000 glückliche Paar in diesem Jahr“ und ähnliches?

admin:

Ich weiß es bei uns nicht, da die User machen können was sie wollen. Es entzieht sich unserer Kenntnis. Ich würde mal schätzen, dass sich vielleicht bisher 4 oder 5 User verabredet haben. Die ganzen Angaben von den Dating-Portalen halte ich für absolut übertrieben!

Gabriele:

Was meinst Du wieivele Dating-Portale und Apps im Internet mit Fakes, Ghostwritern oder ähnlichen Tricks arbeiten?

admin:

Das muß ich lachen: ALLE! Sobald Geld fließt könnt Ihr davon ausgehen, das manipuliert wird. Meiner Kenntnis nach existieren für den deutschsprachigen Raum 1 oder 2 großen Datenbänke mit Daten von datewilligen Leuten. 90% der Frauenprofile sind Fakes und in allen Börsen immer wieder anzutreffen. Egal welchen Namen sich die Börsen und Portale auch geben mögen wie Elitepartner, Friendscout24 u.s.w.! Dies gilt für Webseiten wie Apps gleichermaßen.

Gabriele:

Danke für die offenen Worte und Tschüß!“

Klingt ja echt traurig, werden wir wrklich so betrogen? Was meint ihr?

September 19th, 2015 by